Hollenstein/Ybbs, 11. Juli 2019

Der Froschkönig aus Stein

Es quakt in Hollenstein! – Ihren persönlichen Froschkönig durften am Donnerstag, den 11. 7. 2019 insgesamt 13 Kinder im Rahmen des Hollensteiner Ferienprogrammes im Treffenguthammer gestalten. Gemeinsam mit Helga Jagersberger und Hollensteins Bürgermeisterin Manuela Zebenholzer bemalten die Kinder Steine aus der Ybbs mit Acryl Farben, die ihnen Helga dann wetterfest machte. Entstanden ist daraus eine richtig bunte Froschschar in Form von Gelbbauchunken, verschiedenen Kröten und Fröschen. Da die Kinder sehr kreativ und geschickt mit Pinsel und Farbe umgegangen sind, gesellten sich auch noch Marienkäfer, Schmetterlinge und bunte „m&m`s“ Steine dazu. Die kleine Stärkung in Form von Gummifröschen „Quaxi“ kam natürlich auch sehr gut an.

Bericht und Fotos von Ferienprogramm-Reporterin Erika Pöchacker


Hollenstein/Ybbs, 9. Juli 2019

Spiel & Spaß am Tennisplatz

Bei idealem Wetter trafen sich am 9. Juli 2019, beim Hollensteiner Ferienprogramm zahlreiche  tennisbegeisterte Kinder mit dem TC-Hollenstein. Nach einem abwechslungsreichen Aufwärmprogramm mit dem „gelben Ball“ wurden die Tenniskids durch Doris Streicher gekonnt über den Umgang mit Ball und Schläger informiert. Mit Unterstützung von Luise Fohringer wurde der Tennisnachwuchs in zwei Gruppen aufgeteilt und konnte sich somit in Kleingruppen perfekt auf Spiel, Spaß und Technik bei unterschiedlichen Geschicklichkeitsübungen konzentrieren. Auch wenn so mancher Ball beim Vor- und Rückhandtraining ins Netz ging, sorgten diese action- und bewegungsreichen Stunden am Tenniscourt für große Begeisterung. Nach so viel Anstrengung stärkten sich die Kids bei einer gemütlichen Abschlussjause und einem Erfrischungsgetränk.

Bericht und Fotos von Jungreporterin Fabienne Baron


Hollenstein/Ybbs, 5. Juli 2019

Spiel und Spaß am Fußballplatz

Am 5.Juli 2019 veranstaltete der FC Hollenstein unter der Leitung von Markus Bräuer und seinem Team einen abwechslungsreichen Nachmittag. Um den richtigen Umgang mit dem Ball zu erlernen teilten sie die Kinder in zwei altersgerechten Gruppen auf. Gruppe eins startete mit einem Parcours bei dem die richtige Haltung und gute Ballführung eine wichtige Rolle spielte. Während die Großen noch fleißig übten, schossen die Kleineren schon ihre ersten Tore. Jeder einzelne testete sein Geschick und lernte sein vielleicht verstecktes Talent kennen. Es wurde nicht nur Fußball gespielt, sondern auch andere kreative Spiele wie „Vier Gewinnt“ nur auf eine andere Art und Weise.                 “Mikado“  ein sehr bekanntes Spiel, doch es wurde nicht gespielt wie es gehört, nur wer die richtige Antwort auf eine sehr schwierige Frage wusste, durfte versuchen einen Stab von der Menge zu trennen. Natürlich ließen sich die Fußballer noch viele verschiedene Spiele einfallen und sorgten so für einen äktsch’nreichen Nachmittag. Als Stärkung gab es zum Abschluss Hot Dog, Pommes und Eis. Die Kinder waren am Ende sehr müde, werden diesen tollen Nachmittag mit den Fußballern aber sicher nicht vergessen.

Bericht und Fotos von den Jungreporterinnen Julia Fankhauser und Fabienne Baron.


Hollenstein/Ybbs, 2. Juli 2019

Von der Blüte zum Honig

Am Dienstag den 2. Juli 2019 um 14 Uhr startete das Ferienprogramm Äktschn rund um’s Spitzhiatl mit seiner ersten Veranstaltung „Von der Blüte zum Honig“. Als alle 16 Kinder versammelt waren gingen sie gemeinsam mit Imker Anton Jagersberger und seinem Team zum Bienenhotel. Dort lernten die Kinder den Unterschied zwischen Königinnen,Drohnen und Arbeiterbienen. Als dies erlernt war spazierten alle miteinander zur nahegelegenen Bienenhütte. Dort wurden zwei Königinnen gefangen und mithilfe der Kinder gezeichnet. Doch bei dem ganzen Wirbel ließ sich der ein oder andere Bienenstich nicht vermeiden. Aber auch bei Stichen wusste der Imker was zu tun ist. Vom Experten selbst wurde ihnen gelehrt welche Heilkräfte der Spitzwegerich hat. Bevor sie die Hütte verließen nahmen sie noch Bienenwaben mit, um sie anschließend zu schleudern. Nach einer kleinen Pause teilten sich die Kinder in drei Gruppen auf. Während die eine Gruppe den Honig schleuderte, bastelten die anderen GruppenWachskerzen und bemalten die Zargen. Als alle Stationen absolviert waren, spielten die Kids noch ein Bienenquiz. Dann gab es eine gschmackige Jause - natürlich mit selbst gemachtem Honig. Bevor die müden aber glücklichen Kinder mit ihren Eltern nach Hause fuhren, durften sie sich noch eigenständig einen Honig abfühlen und mitnehmen.

 

Bericht und Fotos

Jungreporterin Fabienne Baron und Julia Fankhauser


Hollenstein/Ybbs, 4. Juli 2019

Kräuterzauber und Gartendeko

Am 4. Juli trafen sich beim Treffenguthammer insgesamt 20 Kinder aus Hollenstein/Ybbs und Opponitz, um gemeinsam am Hollensteiner Ferienprogramm „Kräuterzauber &Gartendeko“ mit Birgit, Regina und Erika teilzunehmen.Gestartet wurde mit einer kleinen Wanderung, bei der ihnen Birgit Hofmacher und Regina Fankhauser allerlei Wissenswertes über die heimischen Wildkräuter wie Spitz- und Breitwegerich, Brennnessel, Löwenzahn, Mädesüß…  erzählten. Danach sammelten die Kinder viele Wildkräuter in einem Korb, um sie dann anschließend mit typischen Kräutern aus dem Hausgarten wie Malve, Schnittlauch, Petersilie… zu einem herrlich duftenden Kräutersalz zu verarbeiten. Danach wurde fleißig Schlagobers zu Butter geschüttelt. Das regionale Bauernbrot, die selbst hergestellte Butter und das Kräutersalz, ließen sich die Kinder zur Jause so richtig schmecken. Beim kreativen Teil, gestalteten die Kinder einen Gartenstecker mit Schwemmholz, Steinen und Draht. Geschickt bohrten sie selbst die Löcher in das Holz, formten Kugeln aus Draht und schließlich entstanden tolle Unikate, mit denen die Kinder jetzt ihren Garten dekorieren können.

Bericht und Fotos Ferienprogramm Erika Pöchacker 



Liebe KinderLiebe eLtern!

Nach dem Motto „Kinder haben nur eine Kindheit, darum machen wir sie ihnen unvergesslich!“, heißt es für unsere

4–14-jährigen Kids und Teens von 1. Juli bis 30. August zum 20. Mal „Äktsch’n rund um’s Spitzhiatl“. Es freut uns sehr, dass wir auch im Jubiläumsjahr durch die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Hollenstein, sowie zahlreichen Vereinen, Organisationen, engagierten Einzelpersonen und Sponsoren wieder ein spannendes und abwechslungsreiches Ferienprogramm organisieren konnten. Deshalb gilt unser besonderer Dank allen, die ihre wertvolle Zeit zur Freude der Kinder investieren.

Wir danken allen, die sich bereit erklärt haben unser Team als JungreporterIn oder als ReporterIn und Begleitperson zu unterstützen, um unser äktsch‘nreiches Programm bildlich festzuhalten. Die Berichterstattung erfolgt in den regionalen Zeitungen, OGA Infokanal und der Homepage des DEV.

Vielen Dank dem Team der Gemeinde Hollenstein für die Annahme der Anmeldungen und der OGA-Einschaltungen.

Der Ferienpass wird an alle Schulanfänger, Schüler der Volksschule und der NMS Hollenstein ausgeteilt. Weitere Pässe liegen auf der Raiffeisenbank und der Gemeinde Hollenstein auf.

Anmeldungen für die Bastel- und Aktivwoche „In 5 Tagen reisen wir um die Welt“ sind jederzeit auf der Gemeinde möglich.

Das vorliegende Programmheft beinhaltet die ausführlichen Erklärungen zu den verschiedenen Veranstaltungen. Weitere Informationen sind unter www.dev-hollenstein.eu, im OGA Infokanal und in der Königsbergauslage im Dorf zu finden.

Kontakt Ferienprogrammteam: ferienprogramm@oganet.at

Auf eine „äktsch’nreiche“ Ferienzeit in Hollenstein freuen sich

Arbeitsgruppenleiterin Regina Fankhauser, Petra Mandl, Christine Baron, Erika Pöchacker und Bgm. Manuela Zebenholzer.

*Durch die Teilnahme an der Veranstaltung wird zugestimmt, dass Fotos der Kinder veröffentlicht werden dürfen.


JungreporterInnen unterwegs

Von den Veranstaltungen des Sommerprogramms berichten die Jungreporter. Du fotografierst gerne und kannst dir vorstellen kurze Zeitungsberichte zu schreiben? Dann melde dich als Jungreporter an. Deine Artikel erscheinen im Juli und August in den regionalen Zeitungen des Ybbstales.


Gemeinsam erreicht: 6. Platz für die Gemeinde Hollenstein und das Ferienprogramm des DEV

St. Pölten (03.07.2019) - Auf der Suche nach der außergewöhnlichsten Ferienbetreuung mit dem kreativsten, lustigsten und abwechslungsreichsten Programm beteiligten sich heuer wieder zahlreiche niederösterreichische Gemeinden am Wettbewerb der NÖ Familienland GmbH. Am 3. Juli überreichte Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister den sechs Siegergemeinden ihre Preise. Gemeinsam mit Kindern wurde das herausragende Engagement der teilnehmenden Gemeinden gefeiert: Die Vertreterinnen und Vertretern der Gemeinde Hollenstein an der Ybbs erhielten für das Programm „Äktsch’n rund ums Spitzhiatl 2018“ und dem damit erzielten sechsten Platz einen Korb voll Bau- und Konstruktionssteine. Der Gewinn soll vor allem den Kindern der Ferienbetreuung zugutekommen.

In ihrer Rede betonte die Landesrätin die Wichtigkeit durchgehender Ferienbetreuung für Niederösterreichs Familien: „Die einzelnen Gemeinden als Lebensmittelpunkt für alle Generationen und als Organisatoren für ganztägige Betreuung sind entscheidend mitverantwortlich für einen gelungenen Lebensraum im Sinne der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Best-Practice-Beispiele wie diese zeigen, wie ganz besondere Ferienprogramme aussehen können und dienen als Vorzeigeprojekte für andere – dafür bedanke ich mich bei ihnen.“ Bewertet wurden die Vorjahresprogramme von einer Fachjury aufgrund bestimmter Kriterien, wie der Möglichkeit einer ganztägigen Betreuung, Betreuungsdauer von zumindest einer Ferienwoche, qualitativ hochwertiger Programmgestaltung oder der Einbindung lokaler Institutionen.

Ferienauftaktfest mit Kinderprogramm
Alle Mitwirkenden und Kinder der Gemeinden, die am Wettbewerb Ferienbetreuung teilgenommen haben, waren zum halbtägigen Ferienauftaktfest nach St. Pölten eingeladen. „Familienfreundlichkeit wird in Niederösterreichs Gemeinden längst gelebt, das Land möchte Ferienbetreuungsangebote wie solche weiter fördern. Ich gratuliere der Gemeinde Hollensteinan der Ybbs herzlich zu ihrem gelungenen Programm und wünsche den Kindern und Jugendlichen mit den Bau- und Konstruktionssteinen viel Freude und eine schöne Ferienzeit“, freut sich die Landesrätin mit ihnen. Auf die Kinder wartete im Anschluss an die Prämierung ein abwechslungsreiches und spannendes Programm mit zahlreichen Spiel-, Bewegungs- und Kreativstationen.

Julia Fankhauser, Arbeitsgruppenleiterin Regina Fankhauser, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Bürgermeisterin Manuela Zebenholzer und Gemeinderätin Petra Mandl (v.l.). Foto: Land NÖ