02 - Mit da Bergrettung auf da Kitzhütt'n

Im Rahmen des Hollensteiner Ferienprogramms "Äktsch'n rund um's Spitzhiatl" erlebten interessierte Kinder eine aufregende und abenteuerliche Übernachtung auf der Kitzhütte.

 

Das Abenteuer begann mit einer gemeinsamen Wanderung auf die Alm, bei der die Kinder die Natur erkundeten und sich auf die bevorstehenden Erlebnisse freuten.

 

Oben angekommen, wartete ein besonderes Highlight auf die jungen Abenteurer: eine Runde mit der „Almseilbahn“. Die Kinder genossen die rasante Fahrt und das beeindruckende Panorama.

 

Anschließend wurde ein Lagerfeuer entfacht, an dem alle gemeinsam Würstel grillten. Diese stärkende Mahlzeit bereitete sie auf die nächste Herausforderung vor: eine spannende Nachtwanderung durch die umliegenden Wälder. Mit Stirnlampen ausgerüstet, entdeckten die Kinder die geheimnisvolle Seite der Natur bei Nacht.

 

Nach einer ruhigen Nacht in der gemütlichen Kitzhütte und einem leckeren Frühstück machten sich die Kinder am nächsten Morgen auf den Rückweg ins Tal, erfüllt mit neuen Eindrücken und Geschichten.

 

Ein herzlicher Dank geht an die Hoidaleit von der Kitzhütte für die großartige Bewirtung und Unterstützung dieses unvergesslichen Abenteuers. Diese Erlebnisse werden den Kindern sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben!


30 - In der Schnitzwerkstatt

In der „Schnittwerkstatt“ von Waldpädagogin Susanne Hirner erlebten Kinder am 4. Juli einen aufregenden Vormittag voller Kreativität und handwerklichem Geschick.

 

Nach einer kurzen theoretischen Einführung in die Messerkunde und das Erkennen geeigneter Holzarten, übten die jungen Teilnehmer den sicheren Umgang mit Messern an Obst und Gemüse.

 

Bei einer kleinen Wanderung entlang des Waldweges entdeckten die Kinder geeignete Äste des Haselnussstrauches, um ihre Kunstwerke zu schnitzen. Ausgestattet mit Sägen und Schnitzmessern, schufen sie mit großer Begeisterung kleine Kunststücke. Zum krönenden Abschluss wurden die geschnitzten Werke mit bunten Farben verziert.

 

 

Dieser erlebnisreiche Vormittag in der Natur förderte nicht nur die handwerklichen Fähigkeiten der Kinder, sondern auch ihre Kreativität und das Bewusstsein für die Natur.


29 - "Werkzeit" mit Naturmaterialien

2. Termin

Im Rahmen des Ferienprogramms fand aufgrund des großen Interesses ein spannender zweiter Termin zu "Werkzeit" mit Naturmaterialien diesmal am Ybbs-Strand statt.

 

Begeisterte Kinder sammelten unterschiedlich große Schwemmholzstücke, die der Fluss angespült hatte. Ausgestattet mit Eimern und viel Neugier erkundeten die Kinder das Ufer und suchten nach den schönsten Stücken, die sie in der anschließenden Kreativwerkstatt weiterverarbeiten konnten.

 

Nach der Sammelaktion ging es ans Gestalten. In der Kreativwerkstatt wurden die gesammelten Schwemmhölzer mit bunten Perlen und anderen Materialien zu einzigartigen Kunstwerken verarbeitet. Unter der Anleitung von Waldpädagogin Susanne Hirner lernten die Kinder, wie sie das Schwemmholz bearbeiten und die Perlen geschickt anbringen konnten. Dabei entstanden fantasievolle Kreationen, die die Kinder mit Stolz präsentierten.

 

Diese kreative Werkzeit förderte nicht nur das handwerkliche Geschick der Kinder, sondern auch ihre Fantasie und Freude am Gestalten. Die Verbindung von Naturmaterialien und künstlerischer Tätigkeit bot eine wunderbare Möglichkeit, die Ferienzeit sinnvoll und abwechslungsreich zu gestalten.

 

 

Die Kinder werden diese kreativen und lehrreichen Stunden sicherlich in guter Erinnerung behalten.

1. Termin

Am 3. Juli veranstaltete Waldpädagogin Susanne Hirner in Hollenstein/Ybbs ein spannendes Ferienprogramm für Kinder unter dem Motto „Werkzeit mit Naturmaterialien“.

 

Die jungen Teilnehmer starteten den Tag mit einer Erkundungstour durch den Wald, bei der sie eifrig Blüten und Blätter sammelten.

 

Nach der erfolgreichen Sammelaktion wurde mit viel Begeisterung und Kreativität gefädelt. Die Kinder stellten kunstvolle Gebilde aus den gesammelten Naturmaterialien her. Die besonders flinken und kreativen unter ihnen, schufen zusätzlich farbenfrohe Bilder, die die Vielfalt der Natur widerspiegelten.

 

 

Dieser Vormittag bot den Kindern nicht nur die Möglichkeit, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen, sondern auch, die Natur intensiv zu erleben und zu schätzen.

 

Dieses Programm von Susanne Hirner war wie immer ein voller Erfolg und bereitete den jungen Teilnehmern viel Freude bzw. Inspiration und war sicherlich ein unvergessliches Erlebnis.


01 - Zu Besuch bei Imker Toni

Am Dienstag, 2. Juli durften 13 Kinder einen unvergesslichen Tag bei Imker Toni Jagersberger verbringen.

 

Der Nachmittag begann mit spannenden Informationen über das Leben der Bienen. Anschließend machten sich die Kinder auf den Weg zu Tonis Bienenhütte. Dort angekommen, konnten sie das Bienenvolk aus nächster Nähe beobachten. Toni erklärte den Unterschied zwischen Drohnen, Arbeiterbienen und der Königin. Einige mutige Kinder hielten vorsichtig Drohnen in ihren Händen und staunten über deren Verhalten. Auch eine Königin wurde entdeckt und markiert.

 

Weiters halfen die Kinder beim Abdeckeln der Honigwaben und Schleudern des Honigs. Gespannt warteten sie darauf, den ersten frischen Honig zu probieren. Danach bemalten die Kinder Brutzargen und bastelten Bienenwachskerzen.

 

Zum Abschluss dieses lehrreichen Nachmittags gab es eine leckere Honigbrot-Jause.


Sommerferien voller Abenteuer und Spaß!

Die Sommerferien haben vor wenigen Tagen begonnen und mit ihnen unser spannendes Ferienprogramm "Äktsch'n rund um's Spitzhiatl", das speziell für junge Entdecker und interessierte Kids zusammengestellt wurde!

 

Unsere vielfältigen Aktivitäten reichen von aufregenden Outdoor-Abenteuern wie Wandern und Naturerkundungen bis hin zu kreativen Workshops, die die künstlerische Seite zum Vorschein bringen. Sportbegeisterte können sich beim Tennis und Mountainbiking auspowern, während Musikliebhaber beim gemeinsamen Musizieren ihre Talente entfalten können.

 

Mit knapp 40 Veranstaltungen verspricht unser Programm einen Sommer voller Spaß, Abenteuer und unvergesslicher Momente.

Dieses Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche vom Kindergarten bis zur vierten Mittelschulklasse und ist die perfekte Gelegenheit, gemeinsam unvergessliche Ferienerlebnisse zu sammeln.

 

Ein herzliches Dankeschön an alle, die dieses abwechslungsreiche Programm ermöglicht haben.

 

Wir, das Ferienprogrammteam Christine, Verena, Gudrun, Bettina, Daniela, Manuela, Michaela und Petra*, wünschen allen einen fantastischen, erlebnisreichen Spitzhiatl-Sommer 2024!
*Susanne nicht am Bild ;-)